Advert

Banner
head_nane6.jpg
Mobile Menschheit

Wachstum der Weltbevölkerung und steigender Wohlstand lassen den internationalen Reisestrom schwellen: 2030 macht jeder fünfte Erdbewohner eine Auslandsreise. 1980 waren es erst 6,2 Prozent gewesen.

Weiterlesen...
677...

... Quadratmeter Wand bemalte Giovanni Batista Tiepolo 1751 bis 1753 in der Würzburger Residenz. Der Barockkünstler schuf das größte Fresko der Welt – und ein Touristenziel ersten Ranges.

Alles fließt

Hektik adieu: Urlaub auf Europas trögen Strömen

Weiterlesen...
Home News Agatha Christie lässt bitten
Share |
Agatha Christie lässt bitten PDF Drucken E-Mail
Das bislang der Familie vorbehaltene Sommerhaus von Agatha Christie in dem Dorf Galmpton in der britischen Grafschaft Devon ist nun auch für Touristen zugänglich: Die Krimi-Autorin, deren 79 Werke noch heute weltweit Bestseller sind, nutzte „Greenway“ von 1938 bis zu ihrem Tod 1976. Um das Dorf nicht zu belasten, sind Autofahrer nur nach Voranmeldung zugelassen, es gibt aber Bus- und Bootsverbindungen.